gymnaestrada-7.jpg

Noch ein Jahr Vorfreude: Vom Sonntag, 7. bis Samstag, 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Um die 21000 Turner/-innen aus allen Kontinenten dieser Erde, rund 3000 aus dem Schweizerischen Turnverband (STV), werden in genau 365 Tage als Delegation Schweiz in das Eröffnungs-Stadion «Birkenwiese» einmarschiert sein und dies vor rund 25000 Zuschauenden.

 

Vom 7. bis 13. Juli 2019 werden über 20000 Turner/-innen aus 64 Ländern aller Kontinente das Vorarlberger Rheintal in ein buntes, spektakuläres und freudvolles Weltzentrum des Turnens, der Gymnastik und Akrobatik verzaubern. Die 16. Welt-Gymnaestrada ist das weltweit größte Turnfestival ohne Wettkämpfe. Es macht zum zweiten Mal – nach 2007 – in Dornbirn Station. Zum dritten Mal – nach Wien 1965 – in Österreich. Das Motto gibt den Takt vor: «Come Together. Show Your Colours!»

 

 

 2018VS WG19 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadion Birkenwiese 2007

 

 

«Uns von der besten Seite zeigen …»
Seit jeher stellt der Schweizerische Turnverband (STV) an Welt-Gymnaestradas starke Delegationen, die vor internationalem Publikum starke Turnleistungen zeigen. «Dieser über Jahrzehnte gewachsenen Tradition wollen wir auch im Sommer 2019, bei unseren geschätzten Nachbarn, nachleben und uns als Gäste von der besten Seite zeigen. Dass dies gelingen wird, davon ist die Gymnaestrada-Kommission überzeugt. Die STV-Gruppen stecken aktuell mitten in ihren Vorbereitungen», so der Sprecher der STV-Delegation.

 

Beim Welt-Turnfest geht es darum, als Gruppe allen anderen internationalen Teilnehmern zu zeigen, was man kann. Wobei nicht die absolut beste sportliche Leistung den Ausschlag gibt. Alle Auftritte, von Jung bis Alt, werden von Amateurgruppen bestritten – auch aus dem Behindertensport. Der Anspruch ist trotzdem fast immer professionell.

 

1000 Turn-Schaus
Turnen ermöglicht besonders vielfältige Arten von Aufführungen, Farben, Choreografien und Fantasien. Die Entwicklung ist fliessend. Gerätturnen, Akrobatik, Gymnastik, Trampolin, Schautanz, alles mit und ohne Handgeräte, werden dies bei der 16. Welt-Gymnaestrada 2019 erneut beweisen. Mit besonderer Bewegungs- und Lebensfreude als Fest der Begegnung von Menschen jeden Alters sind im Rheintal über 1000 Auftritte aller Grössen, Farben, Formate und Stile zu erwarten. Die STV-Delegation möchte da natürlich ein spannender und wichtiger Teil vom Ganzen sein.

 

Dieses grossartige Breitensport-Festival des Weltturnverbandes (FIG) findet seit 1953 alle vier Jahre eine Woche lang statt. Die weiteren Austragungsorte neben Dornbirn waren in den letzten Jahrzehnten deutlich grössere Städte: Helsinki 2015 (FIN), Lausanne 2011 (SUI), Lissabon 2003 (POR), Göteborg 1999 (SWE), Berlin 1995 (GER) oder Amsterdam 1991 (NED).

 

2018VS WG19 2

Motto: «Come Together. Show Your Colours!»

 

 

Organisatorische Herausforderung
Die Gesamtlast der Vorbereitung auf die Welt-Gymnaestrada 2019 trägt das Dornbirner Organisationskomitee gemeinsam mit der Vorarlberger Turnerschaft (VTS). Dornbirn stellt mit dem Messegelände das pulsierende Herz der Turn-Grossveranstaltung. In Bregenz, Höchst, Wolfurt, Lustenau, Hohenems, Götzis, Rankweil und Feldkirch werden auf sogenannten Aussenbühnen während der Gymnaestrada-Woche ebenso internationale Leckerbissen präsentiert. Breitensport ohne Ranglisten in seiner schönsten Form in Vorarlberg.

 

«Das OK Dornbirn war bereits 2007 ein hervorragender Gastgeber. Weil wir im regen Kontakt mit unseren Turnfreunden aus dem Vorarlberg stehen, habe ich keine Zweifel, dass dies auch in einem Jahr wieder der Fall sein wird. Meine Vorfreude ist entsprechend gross», so Reto Hiestand (Reichenburg), der Präsident und Delegationsleiter der STV-Delegation 2019. Die über 20000 Turner/-innen werden in 21 Nationendörfern einquartiert sein, in denen sie von Ehrenamtlichen, vor allem aus den örtlichen Turnvereinen, betreut werden.

 

 

2018VS WG19 3

«Als Gäste wollen wir uns von der besten Seite zeigen.»

 

Text und Fotos: PD/Peter Friedli