gymnaestrada-8.jpg

Vom 7. bis 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Am Samstag, 16. Februar 2019 liessen sich in Aarau die Gruppenverantwortlichen von der Gymnaestrada-Kommission 2019 (GK.19) einen Datenabgleich auf den aktuellsten Wissensstand verpassen. Ein spannender und wichtiger Tag für die Weiterarbeiten in den Gruppen. Dies auch wegen der bevorstehenden Schweizer Premieren.

 

Rund 3000 Turner/-innen aus dem Schweizerischen Turnverband (STV) wollen im Juli das Welt-Turnfest in Vorarlberg nicht verpassen und selber ein Teil davon sein. Der STV stellt damit die grösste Turndelegation im Vorarlberg. Am Ort, wo im kommenden Juni das 76. «Eidgenössische» stattfinden wird, im Aarauer Schachen, holten sich über 200 Gruppenverantwortliche Infos hinsichtlich des kommenden Welt-Turnfestes.

 

 

2019WG19 InfoFeb02

 

 

Aus allen Kantonen
«Es freut mich natürlich sehr, dass so viele Turnende den Weg hierher gefunden haben. Dies ist ein positives Zeichen auch für die Bedeutung, welche der Gymnaestrada-Besuch bei euch geniesst», begrüsste Reto Hiestand (GK.19-Präsident) die Gruppenkader der «Suisse-Delegation». Hiestand weiter: «Ziel hier und heute ist es, dass auch ihr mit den gleichen Infos, die wir vom LOC, dem lokalen OK Dornbirn bekommen, vertraut seid und Fragen stellen könnt.»

Mit einer Balkengrafik zeigte der GK.19-Chef auf, dass ennet der Grenze im Osten aus allen Kantonen Turner/-innen zu sehen sein werden. Die «grossen» Turnkantone Zürich, Bern und Aargau liegen vorne. Aber auch die «kleinen» können mithalten. «Einer solchen Delegation vorzustehen macht stolz. Es freut mich zudem, dass in der Delegationsführung alle Sprachregionen angemessen vertreten sind», so Hiestand zum Plenum.

 

«Alles muss klappen»
Nach dem verbalen Einlaufen mit vielen lobenden Worten, startete ein 90-minütiger Informationsreigen der verschiedenen GK.19-Verantwortlichen. Dieser soll dafür sorgen, dass das Erlebnis «16. Welt-Gymnaestrada» für die STV-Starter/-innen zu etwas Unvergesslichem in ihrem persönlichen Palmarès werden wird. Alles muss klappen und funktionieren.

 

Von der passenden Schuhgrösse der Bekleidung, über die Verpflegung, das tägliche Info-Blatt der GYMlive-Redaktion, Unterkünfte, die Liegematten in den Schulhäusern rund um Dornbirn (AUT), das Wochenprogramm mit den Startzeiten der CH-Turngruppen, der Sanitätsbereich, die gesamte Transport- (Fantasiegeräte) und Anreiselogistik, das Akkreditierungswesen für jede Turnerin und jeden Turner sowie natürlich auch die Administration mit den Gruppen und das Finanzwesen: «Alles muss klappen. Wenn etwas nicht klar ist, stellt Fragen an die GK.19 oder informiert euch auf www.stv-gymnaestrada.ch», so die einzelnen Ressort-Verantwortlichen zu den Anwesenden.

 

Eine Herausforderung ist der Anreisetag, Samstag, 6. Juli 2019. 3000 Turnerinnen wollen eine Akkreditierung, eine Unterkunft mit Bett, Verpflegungsbons und einen guten Gymnaestrada-2019-Start. Stefan Bosshard (Chef Logistik) ist zuversichtlich, dass mit Hilfe der erweiterten GK.19 alles klappen wird. «Wir packten es in Helsinki und wir packen es auch im Vorarlberg. Ich zähle dabei auch auf die motivierten Gruppenkader», so Bosshard. Die Gymnaestrada-Delegation ist die absolut grösste Delegation, die der Turnverband alle vier Jahr zu bieten hat. Jedem goldbekränzten Militärlogistiker läuft bei so einer – friedlichen – «Truppenverschiebung» das Wasser im Mund zusammen.

 

Die CH-Premieren in Sichtweite …
Innerhalb der 20000 Turnenden aus deutlich über 60 Nationen (Gymnaestrada-Rekord) und allen Kontinenten, soll/muss die Schweizer Visitenkarte auch turntechnisch stimmen. Dies wollen die 3000 STV-Turnenden an den Schweizer Premieren in Biel, Grenchen, Widnau, Freiburg und am ETF in Aarau den einheimischen Turn-«Fans» beweisen und zeigen.

 

Die GK.19-Technik-Verantwortlichen informierten und schwangen in Aarau die Werbetrommel für die CH-Premieren. – Schweizer Abend, Biel/Bienne: Samstag, 18. Mai 2019. – Ort: Tissot Arena. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.suissepremiere2019.ch  – Gruppen-Premiere, Grenchen: Samstag, 6. April 2019. – Ort: Tissot Velodrome. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.gym19grenchen.ch – Gruppen-Premiere, Widnau: Samstag, 27. April 2019. – Ort: Sporthalle Aegeten. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.swiss-fantasy.ch – Gruppen-Premiere, Fribourg: Samstag, 4. Mai 2019. – Ort: Halle de sport de Ste-Croix. – Zeiten: 15 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: hier

 

Grossgruppen, Stadtvorführungen, STV-Jugend-«World-Team»: – Die Premieren der Grossgruppenvorführung (ETF-Schlussfeier, 23. Juni), der Stadtvorführungen (Stadtbühnen Aarau) und die des STV-Jugend-«World-Teams» (Jugendschlussfeier, 16. Juni) finden alle im ETF-Rahmen statt. «Die Spannung ist gross, was uns die kreativen Gruppenleitungen zeigen werden», so GK.19-Präsi Hiestand.

 

 

2019WG19 InfoFeb03

 

 

CH-Delegationsbekleidung
Den Aarauer-Zusammenzug vom dritten Februar-Samstag nutzte auch die Fachgruppe Bekleidung (FGB) für ihre Anliegen. Diese ist für das gute Aussehen der STV-Delegation, primär was die Einkleidung anbelangt, verantwortlich. Ein harter Job, der Feingefühl, Nerven und Flexibilität gegenüber dem Kleiderlieferanten ASICS aber auch gegenüber den Turnenden verlangt.

Die mit viel Erfahrung ausgestattete Heidi Küpfer (FG-Chefin) und ihre Riege nehmen die Herausforderungen an. Sie werden die CH-Premieren für die Kleiderabgaben nutzen. Am Sonntag, 7. Juli 2019 um 16 Uhr, beim Einmarsch zur grossen Eröffnungsfeier im Fussballstadion Birkenwiese in Dornbirn, wird die grösste, die rot-schwarze STV-Delegation, eine gute Falle machen und eine stolze Turnschweiz repräsentieren.

 

«Wir wollen Gäste sein …»

Der Abschluss vom Info-Samstag gehörte noch einmal dem GK.19-Präsidenten. «Wir wollen im Vorarlbergerland Gäste sein: turnende Gäste. Ich erwarte von allen und jederzeit, dass wir uns alle auch als Gäste aufführen. Anstand und gutes Benehmen endet nicht an der Schweizer Grenze. Wir Turnenden vom grössten Sportverband der Schweiz wollen gegenüber unseren Turnfreunden aus der ganze Welt ein gutes Bild abgeben. Da erwarte ich von euch Gruppenkader volle Unterstützung», so Hiestand unmissverständlich. – 16. Welt-Gymnaestrada, die Vorfreude im Alpenland ist gross, wir kommen als aufgestellt, fröhliche Gäste, die auch noch turnen können.

 

Text und Fotos: Peter Friedli


Infos: www.stv-gymnaestrada.ch und/oder www.wg2019.at sowie in den GYMlive-Ausgaben.

 

 

 

2019WG19 InfoFeb01